Star Trek: Enterprise

Star Trek: Enterprise TV-Series Overview

Star Trek: Enterprise

Star Trek: Enterprise

Produced:
2001 - 2005

Number of episodes:
98 Episodes in 4 Seasons
00sActionAdventureScience-Fiction

Star Trek: Enterprise is a science fiction TV series and a prequel to the original Star Trek set 100 years before. The series premiered September 26, 2001 on the UPN television network with the final episode airing on May 13, 2005.

The series takes place in the 22nd century aboard Earth's first warp 5 capable starship Enterprise NX-01 designed for long-range exploration of the galaxy and captained by Jonathan Archer. The NX designation indicates that this Enterprise is an experimental prototype.

Star Trek: Enterprise - Main Cast

The main Characters in the TV-Series Star Trek: Enterprise. Further Information about all Actors can be found in the Star Trek: Enterprise - Episode Guide

Scott Bakula als Captain Jonathan Archer  bei Star Trek: Enterprise
John Billingsley als Dr. Phlox bei Star Trek: Enterprise
Jolene Blalock als Sub-Commander T'Pol  bei Star Trek: Enterprise

Dominic Keating als Lieutenant Malcolm Reed bei Star Trek: Enterprise
Anthony Montgomery als Ensign Travis Mayweather  bei Star Trek: Enterprise
Linda Park als Ensign Hoshi Sato  bei Star Trek: Enterprise

Connor Trinneer als Commander Charles 'Trip' Tucker III bei Star Trek: Enterprise
Mark Correy als Engineer Alex bei Star Trek: Enterprise
Vaughn Armstrong als Admiral Maxwell Forrest  bei Star Trek: Enterprise

Cast & Crew

Star Trek: Enterprise - Review

Autor oschti.ch - May 23, 2011

WOW! Was für eine geniale Serie!

Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt ein Trekkie obschon ich mir liebend gerne Sci-Fi anschaue... Meine Kontakte mit dem Star Trek Universum beschränkten sich bis vor kurzem noch auf diverse Wiederholungen der Original Raumschiff Enterprise Episoden und einige der Star-Trek Filme welche ich vom Fernsehen her kannte. Auch Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert und Star Trek: Raumschiff Voyager sowie Deep Space Nine sind mir natürlich ein Begriff, jedoch auch nur aus diversen, zusammenhangslosen Folgen aus dem TV.

Mit dem Erscheinen der Original Serie auf Blu-ray im Jahr 2010 entschied ich mich, mir nochmals die kompletten 3 Staffeln am Stück reinzuziehen und habe es überhaupt nicht bereut (siehe auch mein Review bei der Original Raumschiff Enterprise Serie). Ich war dermassen begeistert, dass ich mir zudem gleich alle Filme, ebenfalls an einem Stück, angesehen habe. Danach kehrte bezüglich Star Trek wieder etwas Ruhe ein, die "neue" Serie Star Trek: Enterprise würdigte ich bis dahin nicht eines Blickes, ich dachte das sein lediglich ein billiger und doofer Abklatsch der Original Serie...

Nach diversen Empfehlungen durch Kollegen habe ich mich dann doch dazu durchgerungen, die Serie anzuschauen und darf sagen, dass ich bin absolut begeistert bin!

Die Serie spielt VOR der Zeit der Original Enterprise mit Captain Kirk und seiner Crew und somit vor allem was wir bislang über das Star-Trek Universum wussten. Diese riesengrosse Herausforderung wurde durch die Autoren, Regisseure und den Darstellern meiner Meinung nach grossartig gemeistert. Es wurde sogar versucht, bisherige Unstimmigkeiten in der Kontinuität des Universums zu korrigieren, so erfahren wir unter anderem warum die Klingonen in der Original-Serie so massiv anders aussahen (Stirnkämme) als in den folgenden Serien. OK, eigentlich sollten die Klingonen schon in der Original Serie mit Masken mit Stirnkämmen ausgestattet werden, das scheiterte jedoch - wie so vieles damals - am viel zu kleinen Budget.

Teilweise wurden ganze Folgen in fast identischer Anlehnung an die Original Serie bzw. Filme gedreht z.B. die Folge 2x19 "Das Urteil" wo Archer - wie einst bzw. dereinst Kirk und McCoy - von einem Klingonen-Gericht zu lebenslanger Haft im Arbeiterlager auf Rura Penthe verurteilt wird.

Des weiteren erfahren wir, dass der "First Contact" mit den Borg eigentlich schon viel früher als bislang, aufgrund des gleichnamigen Films Star Trek VIII Der erste Kontakt angenommen, stattgefunden hatte und die Vulkanier eigentlich schon lange vor der ersten Begegnung mit Dr. Zefram Cochrane auf der Erde nicht nur zu Besuch waren, sondern sogar einige Zeit unter uns lebten und wir dier Erfindung des Klettverschluss eigentlich T'Pols Ur-Oma T'Mir zu verdanken haben. Übrigens: "Wer hat's erfunden?" In Wirklichkeit war's ein Schweizer Zwinker

Es waren aber auch die vielen kleinen Hinweise auf die Original-Serie die mich immer wieder faszinierten. So z.B. in Episode 2.21 "Böses Blut" als Dr. Phlox plötzlich mit einem süüüüüssen Tribble hantiert und Ensign Hoshi Sato, ganz fasziniert von dem knuddligen Ding, es am liebsten behalten möchte... Mit ein paar warnenden Worten von Phlox über die unkontrollierbare Vermehrung der Tribbles verschwindet der Tribble dann auch ruck-zuck als Snack in einem von Phlox's Terrarien.

A pro pos Phlox. Er ist mit Abstand einer meiner liebsten Charaktere in dieser Serie, dicht gefolgt von T'Pol. Die Kombination aus vulkanischer "coolness" und Ihrer, schon fast "schulmädchenhaften" Mimik und Gestik faszinierten mich immer wieder auf's Neue.

Ach, ich könnte noch lange von der Serie erzählen, aber am besten Ihr schaut sie Euch selber an. Ich kann diese Serie also wärmstens empfehlen.

Leider fand auch diese Serie, aufgrund der sinkenden Zuschauerzahlen, mit der vierten Staffel ein viel zu frühes Ende. Und obschon die Produzenten frühzeitig von der Absetzung wussten und genügend Zeit gehabt hätten ein würdiges Finale zu produzieren, wird die letzte Folge quasi auf ein Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert Holo-Deck Abenteuer mit den deutlich gealterten "Stargästen" Riker und Troi reduziert...

Eine wahre Schande, vor allem weil die letzten 4 Folgen richtige Knaller waren, insbesondere die Doppelfolge "Im finsteren Spiegel" welche in einem Parallel-Universum spielt, in Anlehnung an die geniale TOS-Folge 2.04 "Ein Parallel-Universum" (Mirror, Mirror) und gleichzeitig noch weitere Antworten liefert, so z.B. was mit dem Schwesterschiff der Enterprise, der Defiant passiert ist bzw. passieren wird.

Aber welches Serien-Finale hat schon jemals die Anforderungen und Wünsche der Fans erfüllt? Das muss ich lange überlegen, bis mir da eine Serie einfällt.

Nichts desto trotz hat mich die Serie Star Trek: Enterprise voll in ihren Bann gezogen und ist meiner Meinung nach das Beste was das Star Trek Universum seit der Original TOS Serie zu bieten hat.


   Star Trek: Enterprise
2001
  | 4 DVD | EUR 14.50
2001
  | 3 DVD | EUR 16.38
2002
  | 3 DVD | EUR 6.91
2002
  | 4 DVD | EUR 21.98
Star Trek: Enterprise - Search other Media