The Great Gig in the Sky - Pink Floyd Songtext

The Great Gig in the Sky
Bild: Pink Floyd



The Great Gig in the Sky
Geschrieben wurde The Great Gig in the Sky von Richard Wright und Clare Torry
And I am not frightened of dying, any time will do, I don't mind.
Why should I be frightened of dying? There's no reason for it, you've gotta go sometime.
gesprochen von Jerry Driscoll (seinerzeit Pförtner der Abbey Road Studios)

I never said I was frightened of dying.
gesprochen von Peter 'Puddy' Watts (Floyds früherer Road Manager)

Instrumental

Speak to Me - Infos zum Song

geschrieben von oschti.ch am 06.06.2006
in der Rubrik Speak to Me

Speak to Me - Infos zum Song
I've been mad for fucking years, absolutely years.
I've been over the edge for yonks. Been working with bands so long...

Chris Adamson (Pink Floyds Road Manager in den frühen 70ern)

I've always been mad, I know I've been mad, like the most of us are.
It's very hard to explain why you're mad, even if you're not mad.

Jerry Driscoll* (seinerzeit Pförtner der Abbey Road Studios)

HaHaHaHaa!
Peter 'Puddy' Watts (Floyds früherer Road Manager)

Dieses Stück entstand erst gegen Ende der Aufnahmen zu Dark Side of the Moon und ist eine Art Zusammenschnitt von diversen Effekten und Ausschnitten aus bereits eingespielten Songs, wie zum Beispiel auch der Schrei von Clare Torry, übernommen von The Great Gig in the Sky.

Einblendungen gesprochener Passagen im Hintergrund

Während den Aufnahmen zu "Dark Side of the Moon" wurden diverse Leute zu den zentralen Themen des Albums

- Hektik, Stress (On The Run)
- Zeit, Erwachsen bzw. Älter werden (Time)
- Tod und Religion (The Great Gig In The Sky)
- Geld (Money)
- Gewalt, Vorurteile, Rassenhass (Us & Them) und
- Wahnsinn (Brain Damage)

befragt. Hierzu wurden Fragen wie "(Warum) Hast Du Angst zu sterben?", "Wann hast Du das letzte Mal jemanden geschlagen?" und unmittelbar folgend "Warst Du im Recht?" auf kleine Kärtchen geschrieben. Danach wurden zufällig ausgewählte Personen aus dem Umfeld der Floyds und den Abbey Road Studios vor ein Mikro gesetzt und mit den Fragen konfrontiert, mit der Bitte, möglichst schnell und spontan darauf zu antworten. Deshalb auch der Titel "Speak to me" - "Sprich mit mir". Unter anderen wurden auch Paul McCartney und seine Frau Linda befragt, diese Antworten wurden jedoch nicht übernommen, da diese anscheinend zu gewöhnlich waren und zu wenig spontan gegeben wurden.

Track sheet: Chris Adamson's madness, Jerry's madness, money, Claire scream, VCS3 buzz, faster clock, - speed clock, heartbeat, backward chord, backward chord with echo, Peter's loony laugh, click.

* Jerry Driscoll -> auf einigen Quellen lautet der Name "Gerry O'Driscoll"


The Great Gig in the Sky - Infos zum Song

geschrieben von oschti.ch am 06.06.2006
in der Rubrik The Great Gig in the Sky

And I am not frightened of dying, any time will do, I don't mind.
Why should I be frightened of dying? There's no reason for it, you've gotta go sometime.

Jerry Driscoll (seinerzeit Pförtner der Abbey Road Studios)

I never said I was frightened of dying.
Peter 'Puddy' Watts (Floyds früherer Road Manager)

Frühe Versionen von "The Great Gig in the Sky" hatten den Arbeitstitel "The Mortality Sequence" oder "Religious Theme".

Basierend auf einem von Rick Wright eingebrachten Akkord war dieser Titel bis ein paar Wochen vor der Veröffentlichung ein reiner Instrumental-Track, mit einigen gesprochenen Parts. Es war Alan Parsons, welcher vorgeschlagen hat, zusammen mit Clare Torry einige Vocals zu versuchen.

Claire war eine Songwriterin und frisch von der Schule welche sich bereits bei ein paar anderen Sessions als Gastsängerin versucht hatte. Die Anfrage für eine Session mit Pink Floyd war für Claire eigentlich nichts spezielles, sagte aber trotzdem zu und wurde somit für den 21. Januar von 19h00 - 22h00 in's Studio 3 gebucht.

Nachdem Torry das Stück vorgespielt wurde sollte Sie, ohne konkrete Anweisungen der Floyds was denn überhaupt entstehen sollte, einfach mal ein wenig "singen". Sie versuchte es zuerst mit Worten, was jedoch von den Floyds gar nicht gutgeheissen wurde. Dann überlegte Sie sich etwas anderes und versuchte den Gesang eher wie ein Instrument klingen zu lassen und nicht wie eine Sängerin zu denken oder zu fühlen.

Dies gefiel auch den Floyds und mit ein paar wenigen Anweisungen wie "an dieser Stelle bitte etwas tiefer" oder "hier bitte etwas mehr schreien" wurde die komplette Gesangssession innert 3 Stunden abgeschlossen.

Claire hatte zwar den Eindruck als wären die Floyds gelangweilt und vermutete schon dass diese Aufnahmen wohl niemals veröffentlicht würden. Hätte Claire damals gewusst was sie heute weiss hätte sie sich sicher vorgängig um die Rechte und ein Copyright gekümmert und wäre heute wohl steinreich. Doch wer konnte damals schon ahnen, dass "Dark Side" zu einem der meist verkauften Alben aller Zeiten wird. Torrys Lohn betrug damals 15 Pfund pro Session, da es jedoch ein Sonntag war bekam sie inkl. Zuschlag ganze 30 Pfund.

Track sheet: Bass, Jerry, kit, piano, ambience, organ 2 tracks, steel 2 tracks, Claire 2 tracks.
Recording began: June 25, 1972.




Pink Floyd auf CD & DVD

amazon.deAmazon.de ist meiner Meinung nach der beste, schnellste und meist auch günstigste Onlineshop Europas.
Pink Floyd
1967
1967
Pink Floyd - Discovery Boxset Alle Studio Alben
1968
1969
Pink Floyd - More 2011 - Remaster
1969
Pink Floyd - Ummagumma 2011 - Remaster
1970
1971
Pink Floyd - Relics Remastered
1971
Pink Floyd - Meddle 2011 - Remaster
1971
Pink Floyd - Live at Pompeji Der Konzertfilm - Director's Cut
1972
1973
1973
1973
1975
1975
Pink Floyd - Wish You Were Here Experience Edition
1975
1977
Pink Floyd - Animals 2011 - Remaster
1979
Pink Floyd - The Wall 2011 - Remaster
1979
Pink Floyd - The Wall Experience Edition
1979
Pink Floyd - The Wall Immersion Box
1980
1981
1982
Pink Floyd - The Wall Der Film - Limited Digipack Edition
1983
Pink Floyd - The Final Cut 2011 - Remaster
1983
1987
1988
1988
1994
Pink Floyd - Division Bell 2011 - Remaster
1994
Pink Floyd - Pulse Live at Earls Court 1994
1994
2001
Pink Floyd - Echoes The Best of Pink Floyd
2004
Pink Floyd - Inside Out Nick Mason - Personal History of Pink Floyd
2005
Pink Floyd - Live 8 Pink Floyd "Reunion" am Live 8
2014

Pink Floyd - Suche weitere Medien


Meine Empfehlung Amazon

CDs, DVDs, BluRay und Streaming
Echoes - The Best Of Pink Floyd Pink Floyd
Echoes

The Best of Pink Floyd
EUR 8.61

Echoes - The Best Of Pink Floyd

Jetzt kaufen »

Deine Bewertung

Wie gefällt Dir The Great Gig in the Sky?
Bewerte jetzt mit 1-5 Sternen
  • Aktuelle Bewertung 4.8/5 Sterne
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Resultat: 4.83 von 5 Sterne bei 12 Stimmen